Unterkunft Dürener Straße

1 Jahr Unterkunft in der Dürener Straße: Grund zu feiern!

Am 10. August 2021 ab 16 Uhr feiern die Bewohner.innen der Unterkunft mit ehrenamtlichen Helfer.innen das einjährige Bestehen der Unterkunft. Neben einem leckeren Büffet gab es zwei Shows des Traviecircus-Duos Alessandra und Yoltic. Das Wetter war wechselhaft: sowohl glänzende Sonne als auch heftiger Regen. Aber die Stimmung war durchgängig fröhlich — ein schöner Nachmittag.

 

Digitale Begegnung

Wie können unsere neuen Nachbarn uns, die „alten“ Lindenthaler, ungezwungen kennenlernen und uns ggfs. erzählen, wo ihnen der Schuh drückt? Diese Frage beantworten wir mit einem monatlichen Treffen, jeden letzten Samstag im Monat – wegen Corona kurzerhand (und vorübergehend) in den digitalen Raum versetzt. Wir alten Lindenthaler lernen bei diesen Gelegenheiten auch das eine oder andere aus fernen Ländern. Begegnung eben!

Frohe Ostern!

Osterkörbe für die Bewohner der Unterkunft

Osterkörbchen von NIL für alle Bewohner.innen der Unterkunft.


Mitte Juli 2020 sind bereits 13 von 14 Wohnungen bezogen! Herzlich willkommen!

29. Juni 2020: die ersten Bewohner ziehen ein!

© Robbi Pawlik

29. Juni 2020: ein Umzugswagen

© Robbi Pawlik

 

 


Anlass zur Gründung des NETZWERK INTEGRATION LINDENTHAL war 2015 die Planung einer Unterkunft für Geflüchtete auf der Dürener Straße. Von Anfang an gab es eine große Bereitschaft unter den Lindenthalern, ihre neuen Nachbarn willkommen zu heißen und zu unterstützen. Nach enormen Verzögerungen wurde die Unterkunft nun endlich im Frühjahr 2020 fertiggestellt, jedoch aufgrund der Corona-Ausnahmelage erst ab Ende Juni regulär bezogen. 

Der Innenhof der neuen Unterkunft. © Robbi Pawlik

Der Innenhof der neuen Unterkunft. © Robbi Pawlik