Ausbildung

„Fit für mehr“-Klasse für junge Menschen mit Migrationshintergrund

Das Erzbischöfliche Berufskolleg Köln (EBK) teilt mit, dass nach den Sommerferien 2020 erneut eine FFM–Klasse („Fit für mehr“) ins nächste Schuljahr startet.
Das Klassenformat richtet sich an neu nach Deutschland zugewanderte junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahre, die ihre Sprachkompetenz erweitern und / oder einen Hauptschulabschluss erreichen möchten. Es ist eine Vollzeitschulform mit einem Schülerpraktikum zur beruflichen Orientierung.
Informationen und Impressionen

Kontaktperson:
Elisabeth Hettlich, Schulsozialarbeiterin
Erzbischöfliches Berufskolleg Köln   |   Berrenrather Str. 121, 50937 Köln   |   Telefon: 0221-3377180
Elisabeth.hettlich@ebk-koeln.de
www.ebk-koeln.de

Caritas Köln unterstützt Geflüchtete bei der Arbeitsintegration

Der Caritasverband für die Stadt Köln unterstützt Geflüchtete im Auftrag der Agentur für Arbeit bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Die Zielgruppe sind geflüchtete Menschen im Asylverfahren oder in Duldung.   In den nächsten Kursen der dreimonatigen Maßnahme Perspektiven für Flüchtlinge – kurz „PerF“ – sind noch Plätze frei !

Die Starttermine sind:
24.08.2020
16.11.2020

Im Rahmen von Corona bietet die Caritas auch alternative Lernformen an, je nach Wahl. Die Präsenzteilnahme ist zur Zeit freiwillig. Nähere Informationen zum Ablauf und den Inhalten sind im Caritas-Flyer zu sehen.

Anmeldung:
PerF – Perspektiven für Flüchtlinge   |    Internationales Caritas-Zentrum Sülz   |   Zülpicher Str. 273b, 50937 Köln

Tel. Sara-Lena Sefrin: 0221 84641355   |   Tel. Barbara Klitzing 0177 7179419
E-Mail: Sara-Lena.Sefrin@caritas-koeln.de

Übersicht über Angebote zur Eingliederung von jungen Geflüchteten

Für die Eingliederung von jungen Geflüchteten in Deutschland sind eine erfolgreiche berufliche Qualifizierung und die Integration in den Arbeitsmarkt von grundlegender Bedeutung. Um die Transparenz über bestehende Angebote für diese Zielgruppe zu erhöhen, veröffentlicht die G.I.B. in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete – Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. Die Übersicht wurde erneut umfassend aktualisiert.
Im Rahmen der Aktualisierung wurden fünf neue Programme bzw. Förderangebote aufgenommen.
Eine neue Übersicht der Bundesagentur für Arbeit fasst Regelungen für den Zugang zu Arbeits-, Ausbildungs- und Sprachförderung für Geflüchtete nach dem Ausländerbeschäftigungs-förderungsgesetz zusammen, die seit dem 01.08.2019 gelten.
Die Arbeitshilfe verschafft interessierten Fachleuten eine schnelle Übersicht über zentrale Förderinstrumente des Landes Nordrhein-Westfalen, des Bundes und der Bundesagentur für Arbeit für die Zielgruppe „Junge Geflüchtete“. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert und ausschließlich in der PDF-Version über die Internetseite der G.I.B. (Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH) veröffentlicht: www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/junge-gefluechtete

Quelle: ANN_Köln News #5.2020