Meldungen

Monatlicher Stammtisch für NIL-Aktive und Interessenten

Am ersten Dienstag jeden Monats treffen sich Aktive — und solche, die es vielleicht werden wollen — um 18 Uhr. In lockerer Atmosphäre wird über Erfahrungen, Schwierigkeiten und Erfolge gesprochen. Mancher Impuls entwickelt sich hier zu einer Idee und neuer Aktivität.

Je nach Covid19-Lage und gesetzlicher Regelung wird von Monat zu Monat entschieden, ob das Treffen präsent (im Restaurant ERPEL & Co., Dürener Straße, Ecke Gürtel) oder online (per Zoom) stattfindet.

Bei Interesse bitte info@netzwerk-integration-lindenthal.de anschreiben, um den jeweiligen „Ort“ zu erfahren.

Termine:
6. Juli 2021   |   3. August 2021   |   7. September 2021   |   5. Oktober 2021    | 
2. November 2021   |    7. Dezember 2021 


 

 

17 interkulturelle Schätze: Rallyes für Gesundheit, Neugier und Freude

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) hat 17 Rallyes, d.h. Touren durch Köln, entwickelt: auf zum Nachgehen und Nachfahren mithilfe der App Actionbound. Um die Touren zu starten, muss man mit der Actionbound einen QR-Code aktivieren. Den QR-Code für die Touren auf deutsch finden Sie auf der verlinkten pdf-Datei. Es gibt das gleiche auch auf englisch, französisch, italienisch und spanisch. Es gibt bisher 17 Touren.

 

NIL verschenkt Ostergrüße!

Osterkörbe für die Bewohner der Unterkunft

 

Am 1. April 2021 erhielten wir folgende Mail aus der Unterkunft Dürener Straße:

Liebe NIL-Engagierte,
im Namen der Bewohnerschaft ein ganz herzliches Danke Schön !!! für ihre Ostergabe, die nach der heutigen Verteilung bereits für freudige Gesichter gesorgt hat (und das nicht nur bei den Kindern…).
Wir wünschen allerseits schöne & frohe Ostertage.
Mit freundlichen Grüßen,
-Heimleitung-

Die AG Nachbarschaftstreffen am Samstag hatte die hübschen Körbe mit Eiern, Hasen und Grußkarten liebevoll für die Bewohner.innen zusammengestellt.

Auch beim 3. (Online-)Nachbarschaftstreffen am 27. März war Ostern Thema: wir haben versucht, den Geflüchteten zu erklären, was es mit diesem wichtigsten christlichen Fest auf sich hat. Es wurde ungewöhnlich persönlich, als von der Überwindung des Todes und der einzigartigen Botschaft der Liebe gesprochen wurde.

„Fit für mehr“-Klasse für junge Menschen mit Migrationshintergrund

Das Erzbischöfliche Berufskolleg Köln (EBK) teilt mit, dass nach den Sommerferien 2020 erneut eine FFM–Klasse („Fit für mehr“) ins nächste Schuljahr startet.
Das Klassenformat richtet sich an neu nach Deutschland zugewanderte junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahre, die ihre Sprachkompetenz erweitern und / oder einen Hauptschulabschluss erreichen möchten. Es ist eine Vollzeitschulform mit einem Schülerpraktikum zur beruflichen Orientierung.
Informationen und Impressionen

Kontaktperson:
Elisabeth Hettlich, Schulsozialarbeiterin
Erzbischöfliches Berufskolleg Köln   |   Berrenrather Str. 121, 50937 Köln   |   Telefon: 0221-3377180
Elisabeth.hettlich@ebk-koeln.de
www.ebk-koeln.de

Caritas Köln unterstützt Geflüchtete bei der Arbeitsintegration

Der Caritasverband für die Stadt Köln unterstützt Geflüchtete im Auftrag der Agentur für Arbeit auf dem Weg ins Berufsleben. Die Zielgruppe sind geflüchtete Menschen im Asylverfahren oder in Duldung.   Im letzten Kurs der dreimonatigen Maßnahme Perspektiven für Flüchtlinge – kurz „PerF“ – sind noch Plätze frei !

Letzter Starttermin ist:
16.11.2020

Nähere Informationen zum Ablauf und den Inhalten sind im Caritas-Flyer zu sehen.

Anmeldung:
PerF – Perspektiven für Flüchtlinge   |    Internationales Caritas-Zentrum Sülz   |   Zülpicher Str. 273b, 50937 Köln

Tel. Sara-Lena Sefrin: 0221 84641355   |   Tel. Barbara Klitzing 0177 7179419
E-Mail: Sara-Lena.Sefrin@caritas-koeln.de

Übersicht über Angebote zur Eingliederung von jungen Geflüchteten

Für die Eingliederung von jungen Geflüchteten in Deutschland sind eine erfolgreiche berufliche Qualifizierung und die Integration in den Arbeitsmarkt von grundlegender Bedeutung. Um die Transparenz über bestehende Angebote für diese Zielgruppe zu erhöhen, veröffentlicht die G.I.B. in Zusammenarbeit mit den Partnern des Ausbildungskonsenses NRW die Arbeitshilfe „Junge Geflüchtete – Übersicht über zentrale Angebote zur Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“. Die Übersicht wurde erneut umfassend aktualisiert.
Im Rahmen der Aktualisierung wurden fünf neue Programme bzw. Förderangebote aufgenommen.
Eine neue Übersicht der Bundesagentur für Arbeit fasst Regelungen für den Zugang zu Arbeits-, Ausbildungs- und Sprachförderung für Geflüchtete nach dem Ausländerbeschäftigungs-förderungsgesetz zusammen, die seit dem 01.08.2019 gelten.
Die Arbeitshilfe verschafft interessierten Fachleuten eine schnelle Übersicht über zentrale Förderinstrumente des Landes Nordrhein-Westfalen, des Bundes und der Bundesagentur für Arbeit für die Zielgruppe „Junge Geflüchtete“. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert und ausschließlich in der PDF-Version über die Internetseite der G.I.B. (Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH) veröffentlicht: www.gib.nrw.de/service/downloaddatenbank/junge-gefluechtete

Quelle: ANN_Köln News #5.2020