Beratung

Mentorengruppe NIL
-informiert, berät, unterstützt Flüchtlinge in allen Einzelfällen.
Manfred Biciste 0163.9139924
Norbert Hüsson 0171.8389266
Mailadresse: mentoren-nil@googlegroups.com

Die Anhörung im Asylverfahren
Ein Leitfaden: www.asyl.net/index.php?id=337
Lassen Sie sich vor Beginn des Verfahrens beraten.
Die Adressen der Beratungsstellen: www.frnrw.de/…/Netzheftonline.pdf

Integration Point von Jobcenter und Arbeitsagentur Köln

Berufsberatung: Infos über alle Berufe in Deutschland

berufenet.arbeitsagentur.de

-berät alle Flüchtlinge (ermittelt berufliche Fähigkeiten, informiert über Sprachkurse, die Anerkennung von Berufsabschlüssen, unterstützt die berufliche Integration durch Aus- und Weiterbildung)
-gewährt aber nur denen mit guter Bleibeperspektive Förderleistungen.
Adresse: Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Str. 121; 5. Etage
www.integrationpoint.de
Der Integration Point ist telefonisch erreichbar unter 0221-9644 3401. Er ist montags, dienstags, donnerstags und Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet, zudem donnerstags von 14 bis 17 Uhr.
Zur Vorbereitung eines Beratungsgesprächs sollte der Fragebogen zur Kompetenzerhebung von Asylbewerbern ausgefüllt werden. Es gibt ihn in
Arabisch & Englisch
Englisch
Französisch
Deutsch

Chance +
Netzwerk Flüchtlinge und Arbeit
Berufsbezogene Beratung und Orientierung, Vermittlung in Arbeit und Ausbildung, Unterstützungs- und Qualifizierungsangebote
Kontakt:
Silke Martmann-Sprenger
0221 – 9429 8206
www.netzwerk-chance.de

Phoenix-Köln e.V.
-bietet Arbeitsmarktintegration durch Beratung, Begleitung und Qualifizierung an.
Kontakt: Jürgen Bärsch, 0221.99702393
juergen.baersch@phoenix-cologne.com

Early Intervention, Basissprachkurs für Flüchtlinge mit besonderer Arbeitsmarktnähe für Menschen aus Syrien, Iran, Irak, Sri Lanka, Eritrea, Ägypten, Pakistan, Afghanistan und Somalia
Kontakt und Prüfung:
Donnerstags, 15 – 17 Uhr, 12. Etage, Raum 1201 in der Agentur für Arbeit, Luxemburger Str. 212
Kontakt: Peter Kallikat
Tel: 0221- 221 28685
peter.kallikat@stadt-koeln.de

Die sprachhilfe.eu, Hermann-Kausen-Str. 49, 50737 Köln führt im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit Sprachkurse für Flüchtlinge aus Syrien, Iran, Irak und Eritrea durch. Kurstermine ab Anfang Januar und auf Anfrage.
Kontakt: Ralf Schmidt, Linda Abou-Salem
Tel: 0221-168888-28
info@sprachhilfe.eu

Die IHK Köln, Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln
bietet umfangreiche Informationen zum Thema: Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeitsmarkt.
Zu den Themen gehören
1. Schule, Berufsorientierung und Ausbildung
2. Qualifizierte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und Bildungs-interessierte
Kontakt: Jasna Rezo-Flanze
Tel: 0221-1640-620
jasna.rezo-flanze@koeln.ihk.de
www.ihk-koeln.de/Fluechtlinge

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, zuständig für Integrationsagenturen, politische Partizipation, Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Fürstenwall 25, 40129 Düsseldorf, hat eine Broschüre erstellt mit einer Übersicht über Sprachförderangebote für geflüchtete Erwachsene ab 16 Jahren:
https://Broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/msw/sprachfoerderangebote-fuer-gefluechtete/2148
Kontakt: Tel: 0211-855 3601
iga-anna.rusin@mais.nrw.de

Universität zu Köln, Universitätsstr. 22 a, 50923 Köln
-berät studieninteressierte Geflüchtete. Kontakt: Dr. Susanne Preuschoff International Office, Student Service Center refugeeAcademicsSupport@verw.uni-koeln.de international.uni-koeln.de/refugees.html

Kiron / higher education
-ermöglicht den Zugang zur Hochschulbildung ohne den Nachweis von Bildungsabschlüssen.
kiron.ngo
susanne.braeutigam@kiron.ngo
dirk.froelich@kiron.ngo
Mehr Infos:
Kiron Köln
Kiron Kurzkonzept

Berufsbezogene Sprachförderung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF):
www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/…/bundesprogramm-45a.html?nn=7900400
Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse: www.anerkennung-in-deutschland.de Das Portal gibt’s auch als App: www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/app.php

BFmF: Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen, Liebigstr. 120b, 50823 Köln
-unterstützt nicht nur weibliche Flüchtlinge in allen Lebenslagen.
Kontakt: Eliza Aleksandrova, 0221/80012100
eliza.aleksandrova@bfmf-koeln.de
http://www.bfmf-koeln.de

Aktion Neue Nachbarn – Flüchtlingshilfe der Katholischen Kirche Köln
Georgstr. 7, 50676 Köln
-unterstützt alle in der Flüchtlingshilfe Tätigen.
gemeinden.erzbistum-koeln.de/kirche_koeln/themen_projekte/aktion-neue-nachbarn.html
Kontakt: Christine Lieser, 0221-92584778
christine.lieser@katholisches.koeln.de

Die Bezirksregierung Arnsberg hat einen Infopool „Flüchtlinge“ eingerichtet. Die Informtionsplattform enthält Informationen zu:

  • Unterbringung/Unterkunft
  • Schule/Bildung/Sprache
  • Jugentliche Flüchtlinge
  • Leistungen/Sozialleistungen/Verfahren
  • Sonstige Themen

www.kfi.nrw.de/wissenstransfer/Infopool-Fluechtlinge/

Das Netzwerk Integration durch Qualifizierung hat eine umfangreiche Informationsbroschüre zur Berufs- und Arbeitsqualifizierung von geflüchteten Menschen herausgegeben, die sich vor allem an die begleitenden Ehrenamtlichen richtet und verlässlich Auskunft zu folgenden arbeitsmarktrelevanten Themen geben soll:

  • Anerkennung ausländischer Qualifikationen
  • Arbeitsmarktzugang für geflüchtete
  • Teilnahme an Integrations- und berufsbezogenen Deutschkursen

Die aktuellste Version dieser Broschüre finden Sie unter
http://www.migranet.org/publikationen-presse