Bericht über das Treffen Unterstützerkreis am 12. Januar 2016

Am 12. Januar 2016 fand im Lindenthaler Apostel-Gymnasium eine Plenumssitzung des „Netzwerk Integration Lindenthal“ statt. Zu der Sitzung kamen annähernd 100 Interessierte und Freiwillige, um sich über die aktuellen Aktivitäten zu informieren.
 
So wurden laufende Projekte wie die Sprachkurse im Liebfrauenschule und im Apostelgymnasium vorgestellt, ebenso wie ein Musikprojekt im Juzi Treibhaus und die Aktivitäten von ArtAsyl.
 
Weiterhin wurden für eine optimierte und strukturierte Betreuung der Flüchtlinge in Lindenthal Arbeitsgemeinschaften eingerichtet, denen man sich anschließen kann. Diese sind: AG Aktivitäten/Freizeit, AG Sprache, AG Beruf/Bildung, AG Ressource Ehrenamt, AG An-/Willkommensgruppe, AG Mentoren, AG Netzwerk Verwaltung. (Bei Interesse Kontakt über: info@netzwerk-integration-lindenthal.de)
 
Darüber hinaus wurde eine AG Café ins Leben gerufen, die eine Begegnungsstätte auf der Bachemer Straße installieren möchte. 
 
Da auch weiterhin der Bau einer Containerunterbringung auf der Dürener Str. 283 ungewiss ist, richtet sich der Fokus der Tätigkeiten nun zunächst auf die Flüchtlinge in Marsdorf.
SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC